Das größte Charity Event 2011 am 3.September im Tempodrom Berlin zu Gunsten der Baobab Family, Viva con Aqua und Gemeinsam für Afrika



 

Am Samstag, den 3. September 2011, ist es wieder soweit. Unter dem Titel UNITED FOR AFRICA starten in Berlin das Jugendprojekt REGGAE NATION GERMANY und die Kampagne GEMEINSAM FÜR AFRIKA in gemeinsamer Projektarbeit ein großes Charity Event.

Seit vielen Jahren ist das Jugendprojekt REGGAE NATION GERMANY in Bereichen der Integration und Kulturverständigung tätig, und klärt aktiv über das Thema Afrika auf. Mit der Hilfe von Charity Konzerten, diversen Workshop-Veranstaltungen, und mehr als 100 engagierten Künstlern aus den Bereichen Reggae, Dancehall und HipHop, hat das Projekt in den vergangenen 6 Jahren einen Beitrag dazu geleistet, den Kontinent Afrika wieder mehr in das Licht der Öffentlichkeit zurücken.

2011 wird diese erfolgreiche Arbeit fortgesetzt: am 3. September wird es im Berliner Tempodrom den großen Charity Event UNITED FOR AFRICA geben. Das Event findet zugunsten der Hilfsprojekte VIVA CON AGUA, BAOBAB FAMILY e.V. und der Kampagne GEMEINSAM FÜR AFRIKA selbst statt.

Auftreten werden unter anderem der zweimalige Echo-Gewinner GENTLEMAN mit seiner Band The Evolution, sowie der deutschsprachige Reggae-Künstler NOSLIW. Aber damit nicht genug! Viele weitere Künstler, Informationsstände, sowie ein AFRIKA-MALKUNST-WORKSHOP für Kinder und Jugendliche, werden das Programm am 3. September 2011 abrunden, und zu einem unvergesslichen Tag für Afrika und unseren Besuchern machen.

Alle weiteren Informationen zum Event -REGGAE NATION GERMANY's UNITED FOR AFRICA- und den Künstlern die uns in 2011 unterstützen und auftreten werden, finden Sie auf www.reggae-nation.de